Carrara: Die Stadt des weltberühmten weißen Marmors liegt in der ital. Provinz Massa-Carrara in der Toskana. Der Name Carrara leitet sich aus dem keltischen ab und heißt übersetzt „Steinbruch“. Unter den als Carrara Marmor bekannten Naturstein fallen weit mehr als 50 unterschiedliche Sorten. Diese divergieren je nach Abbauort, Farbgebung und Struktur. Entstanden ist der Carrara
Der französische Marmor gilt aufgrund seiner extremen und abwechslungsreichen Farbgebung und Struktur als bevorzugtes Dekorationselement. Dabei wird das Gestein nicht nur als Bodenbelag oder in der Badgestaltung verbaut. Es findet seine Anwendung zum Beispiel bei der Gestaltung von Stühlen, Verkleidungen oder in der Herstellung von ganzen Tischen, die aus einem Block mittels einer Konturenseilsäge ausgefräst

Carrara Bardiglio Nuvolato Marmor

Viele unterschiedliche Sorten zählt Carrara, die Stadt des weltberühmten Marmors in Italien. Wir waren für Sie auf der Suche nach den wahren Schätzen, dem Carrara Bardiglio Nuvolato Marmor. Er gilt nicht nur als seltener, sondern auch als einer der schönsten dunklen Carrara Marmore überhaupt. Sein Vorkommen ist kaum noch vorhanden und das Material wird lediglich

Weiß, weißer, Laaser Marmor

Er ist so weiß, dass sich Besucher des Südtiroler Steinbruches in Vinschgau Sonnenbrillen aufsetzen, oder sich die Hände vor das Gesicht halten. Der Laaser Marmor hat insbesondere die neoklassizistische Architektur europäischer Städte geprägt. In München zieren Laaser-Marmor-Löwen die Feldherrenhalle, in Österreich liegt der Pallas-Athene-Brunnen seinem Wiener Parlament zu Füßen und das Denkmal von Queen Victoria
Der Marmor Irish Green besticht durch seine grüne Färbung, die von hellen und tiefen Adern durchsetzt ist. Das Material wird in Steinbrüchen in Irland abgebaut und unter anderem als Irish Connemarble Green gehandelt. Bereits in der Rennaissance entdeckten Architekten das apfelgrüne Material für sich, um die Farben von Wiesen und Wäldern einzufangen und die Natur